WICHTIG!

Bitte vor Besuch der Praxis lesen!!!

Seit dem 24.11.2021 gibt es ein neues Infektionsschutzgesetz IfSG §28b.

Zutritt von Besuchern (ausgenommen sind zwingend erforderliche Begleitpersonen des/der Patient/innen) nur mit 3G-Regel möglich!

Patient/innen benötigen KEINE Nachweispflicht, unabhängig davon ob geimpft/genesen/getestet!

Wir bitten dennoch um eine kurze Auskunft bzgl. der 3G-Regel!

Vielen Dank
Dr. Ehmer & Dr. Posselt,
Prof. Ehmer & Dr. Neudeck

(Stand: 24.11.2021)

Wir möchten ausdrücklich darauf hinweisen, dass diese Vorgaben nicht von der Praxis erstellt wurden, sondern uns vom Infektionsschutzgesetz IfSG §28bn.F. Sonderregelung für Einrichtungen im Gesundheitswesen vorgeschrieben werden.

Die erhobenen Daten werden nach sechs Monaten vernichtet!

OK
◀︎
▶︎

Glattflächenversiegelung

Karies entsteht zumeist in Nischen, in denen man nicht gut putzen kann und in denen Zahnbeläge liegen bleiben. Solche Stellen sind z.B. zwischen den Zähnen oder auf den Kauflächen der Backenzähne in den Fissuren.

Deswegen kontrolliert der Zahnarzt diese Stellen besonders oder schützt diese Stellen durch die Versiegelung der Kauflächen der Backenzähne (Fissurenversiegelung).

Während der kieferorthopädischen Behandlung mit einer festen Klammer ist die Mundhygiene besonders schwer. Gerade um die Brackets herum lagern sich vermehrt Zahnbeläge ab, welche zu Entkalkungen auf der Vorderseite der Zähne führen können, einer Vorstufe der Karies. Aus diesem Grund muss, solange die Brackets auf den Zähnen sind, die Mundhygiene engmaschig kontrolliert werden.

Um das Risiko solcher Entkalkungen auf den Zahnglattflächen zu minimieren, können wir vor der Behandlung mit einer Multibracketapparatur die gesamten Glattflächen mit einem Schutzlack versiegeln.


Multibracket Apparaturen

Kieferorthopaedie für Erwachsene